Kai überragt bei spektakulärem Auswärtssieg der U19!

Bei strahlendem Sonnenschein und drückender Hitze reiste unsere A-Jugend am Sonntag in Kleinmachnow zum Auswärtsspiel gegen RSV Eintracht 1949 II an. Nur 3 Punkte trennten die beiden Mannschaften und bei Sieg unserer Jungs wäre der Sprung auf die Tabellenspitze möglich.

Das Spiel beginnt direkt feurig: viele Torannäherungen und bereits in der 6. Minute fiel der Führungstreffer für RSV Eintracht nach zu kurz geratenem Pass von Mo. Unsere Männer rappeln sich jedoch auf und nach Eckball trifft Leon in der 14. Minute zum Ausgleich per Volley. In der 24. Minute macht Mo seinen Fehler beim Gegentor wieder gut, indem er nach starkem Umschaltspiel der Heimmannschaft, den Ball von der Linie kratzt. Das Spiel setzt sich mit Bernauer Dominanz und viel Ballbesitz fort und in der 38. Minute wird die Mannschaft für das gute Pressing belohnt als Jannik einen riskanten Rückpass abfängt und eiskalt ins Tor einschiebt. Kurz vor der Pause steht er erneut im Mittelpunkt, da er nach starkem Steckpass von Kai alleine aufs Tor zuläuft und vom Torwart zu Fall gebracht wird. Den darauffolgenden Elfmeter verwandelt Kai kaltschnäuzig mit einem platzierten Schuss ins untere linke Eck und markiert damit den Pausenstand von 1:3.

Die zweite Hälfte verläuft größtenteils unsortiert und mit einigen Torchancen beider Seiten, sowie zwei aberkannte Abseitstore von Joris und Lauri. In der 69. Minute verkürzt der Flügelspieler von RSV Eintracht nach Abpraller auf 2:3 was dem Spiel nochmal Feuer verleiht und die Motivation der Gastgeber deutlich erhöht. In der 83. Minute schnürt dann der gegnerische Flügelspieler seinen Dreierpack als er nach starkem Steckpass den Ausgleich erzielt. Nun ist es ein Spiel mit offenem Visier beider Mannschaften, denn keiner will ein Unentschieden mit nach Hause nehmen. In der 90. Minute kürt Kai sich zum Matchwinner, indem er nach Ecke von Joris per Direktabnahme zum 3:4 Endstand trifft. Er krönt damit seine sowohl offensiv als auch defensiv herausragende Leistung und schnürt seinen Doppelpack.

Am Ende stehen unsere Jungs mit den gewonnenen 3 Punkten an der Tabellenspitze, welche es nächste Woche Samstag gegen SG Groß Gaglow zu verteidigen gilt!

 
u19 20220619 1
 
u19 20220619 2

Herren Brandenburgliga 30. Spieltag

FSV Bernau – SV Frankonia Wernsdorf 1919 1:0 (1:0)

Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar, man musste gewinnen um dann auf Schützenhilfe zu hoffen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen gab es kaum nennenswerte Höhepunkte in der ersten Hälfte, bis auf die 44. Minute. Einen Eckball der Bernauer wurde von Wernsdorf abgewehrt, der Ball gelangte zu Philipp Pönisch, dieser zog einfach mal von 18m ab und drin war er. So ging es mit der Führung in die Pause.

Nach Wiederbeginn hatten die Gäste mehr Ballbesitz, konnten diesen aber nicht für sich nutzen. So brachte der Gastgeber die Führung über die Zeit.

Leider reichten die drei Punkte nicht mehr aus, die unmittelbaren Konkurrenten gewannen auch ihre Spiele und so kommt es, dass der FSV Bernau nach fünf Jahren Brandenburgliga den Gang in die Landesliga antreten muss.

Nun wird Trainer Tassilo Bahn mit seinem Team einen Neuanfang in die Wege leiten müssen. Am 18. Juli ist dann Trainingsbeginn.

 

herren 30.spieltag

 

U11 siegt in der sengenden Hitze!

Zum letzten Heimspiel der Saison empfing am Samstag, 18.06.2022 unsere U11 die SpVgg Admira/Schenkendorf. Und es sollte eine wahre Hitzeschlacht werden. Um es den Akteuren so erträglich wie möglich zu gestalten, standen Wassereimer am Spielfeldrand bereit, zudem gab es jeweils nach 10 Minuten "Cooling-Breaks" zum trinken. Gespielt wurden drei Drittel zu je 20 Minuten, die die Jungs in blau und weiß allesamt für sich entscheiden konnten.

Allerdings benötige man erneut 10 Minuten, um im Spiel anzukommen, so dass der von einer großen Anzahl Eltern begleitete Gast zunächst in Führung gehen konnte. Der Weckruf kam an, fortan spielte der FSV schönen Fußball, Passspiel und Laufwege sahen gut aus. Schenkendorf blieb nur noch der lange Ball als Mittel, der jedoch oft abgefangen wurde. Ergebnis: 4-1

Im zweiten Durchgang machte dann die Hitze so richtig zu schaffen und das Ergebnis blieb unentschieden bis kurz vor dem Ende, bzw. bis der FSV-Keeper in der Schlussminute zum Dribbling über den ganzen Platz ansetze, und letztlich einen tollen Pass zum Mitspieler brachte, der den 3-2 Siegtreffer erzielen konnte. Das erstaunte sogar die mitgereisten Eltern des Gegners, die diesen genialen Spielzug anerkennend und erstaunt würdigten.

Das letzte Drittel ging dann deutlich mit 6-0 an den FSV, inklusive eines Hattricks innerhalb von 6 Minuten. Der Gegner musste der Hitze Tribut zollen und bolzte den Ball nur noch nach vorne. Sportlich fair zeigten sich nach dem Spiel die Gäste, die das gut aussehende Spiel unserer Youngster sehr lobten.

Zum letzten Ligaspiel reist die U11 am Dienstag zum Spitzenreiter Union Fürstenwalde, der mit drei Punkten Vorsprung die Tabelle anführt. Keine leichte Aufgabe, aber mit einer guten spielerischen Leistung und mit großem Willen, kann dieses Team gegen jeden Gegner bestehen.

u11 20220618 1

 

u11 20220618 2

Spannender Kampf um den Brandenburgligaverbleib bis zum letzten Spieltag!

Am Samstag um 15 Uhr empfängt unser Brandenburgligateam das Team von Frankonia Wernsdorf zum letzten Saisonspiel.

Durch einen Sieg können sich die Männer von Coach Tassilo Bahn die Möglichkeit erkämpfen, doch noch den Klassenerhalt zu sichern. Allerdings muss die Konkurrenz aus Falkensee/Finkenkrug und aus Miersdorf/Zeuthen dabei „mitspielen“. Sollten diese beiden Teams verlieren und der FSV gewinnen, bleibt unsere Mannschaft in der höchsten brandenburgischen Spielklasse. Auch bei anderen Konstellationen ist noch Einiges möglich, denn dann zählt am Ende vielleicht sogar das Torverhältnis. Ein enges Rennen ist es allemal, unsere Jungs sind allerdings auf jeden Fall zum Siegen verdammt. Durch den verdienten 2:0 - Erfolg in Zehdenick am letzten Wochenende war dieser Showdown erst möglich geworden. Es lohnt sich auf jeden Fall, bis zum Schluss alles zu probieren und unsere Mannschaft zu unterstützen.