B Junioren Landespokal Achtelfinale

Eintracht Königs Wusterhausen-FSV Bernau 0-4 (0-1)
 
Am Sonntagmittag (01.05.2022) trat unsere B Jugend in Senzig an. Das Trainerduo Miethe/Haase hat die Mannschaft bestens auf dieses Spiel vorbereitet. Insbesondere war man gewarnt, da die Eintracht in der Runde zuvor mit dem 1.FC Frankfurt (Oder) den Tabellenführer der Brandenburgliga rausgekegelt hatte. 260 Zuschauer sorgten für einen tollen Rahmen, zu dem in KW offenbar auch Pyrotechnik gehört. Diese wurde, auch von deutlich minderjährigen Kindern, bereits gegen Frankfurt gezündet.
 
Entsprechend ernsthaft und konzentriert gingen die Jungs in den schwarzen Pokaltrikots spielend diese Partie an. Allerdings gelang es zunächst nicht, die optische Überlegenheit in zwingende Torchancen umzumünzen. Erst nach einer guten halben Stunde konnte Lauri schön freigespielt werden, und schob eiskalt zur Führung ein. Die Gastgeber verlegten sich aufs Kontern, allerdings sah das zumeist so aus, das der Ball nach vorne gebolzt wurde. Der 0-1 Halbzeitstand war denn auch äußerst schmeichelhaft für KW.
 
Zur zweiten Halbzeit kam dann Matti ins Spiel, und der Favorit legte einen Blitzstart hin. Eine Minute ist gespielt, da traf Nico zum 0-2. Damit war das Spiel eigentlich bereits entschieden, spätestens aber nach dem 0-3 sieben Minuten später durch Felix.
 
In der Folge spielte der FSV seine hohe fussballerische Überlegenheit aus, und ließ bei bestem Fussballwetter Ball und Gegner laufen. Den Schlusspunkt setzte erneut Felix mit einem sehenswerten Volleyschuss.
Glückwunsch Jungs, das habt ihr sehr konzentriert und seriös runtergespielt.
 
Nächste Woche steht dann das richtungsweisende Spiel in der Regionalliga bei den Füchsen in Berlin an.
 
b1 20220501 1
 
b1 20220501 2
 
b1 20220501 4
 
b1 20220501 3

Neuer Sponsor für die Ü50

Unsere Ü50 präsentiert den neuen Team-Sponsor die Firma Klinker-Haus und sagt DANKE.
Einen spezielles Dankeschön geht an den Geschäftsführer der Firma Klinker-Haus und Spieler der Ü50 Sportfreund Frank Bennek.
 
 
ue50 sponsor
 
 

FSV-TRIO BEI SICHTUNGEN ZUR LANDESAUSWAHL !

Am Mittwoch, den 27.04.2022 weilten drei Spieler des Jahrgangs 2008 Mannschaft in Waltersdorf zum Sichtungslehrgang für die U14 Landesauswahl. Felix Feldhahn, Yusef Ayyoub und Torwart Lukas Krätschmann durften sich unter den geschulten Augen von LAW-Cheftrainer Paul Küchenmeister beweisen. Vor Ort unterstützt wurden die drei von ihren Trainern Basti Schenk und Benny Stöß.
Der FLB lud zu dieser Sichtung neben dem kompletten 2008er Jahrgang von Energie Cottbus und sieben Akteuren des 1.FC Frankfurt (Oder), allesamt Sportschüler, 32 weitere Spieler ein, u.a. von RW Neuenhagen, FC Eisenhüttenstadt, RSV Eintracht, GW Ahrensfelde und einigen anderen Vereinen.
 
Unsere Jungs haben Vollgas gegeben, und warten nun gespannt auf die Auswertung der Sichter !
 
Danke Jungs, dass Ihr die blau-weißen Farben auf dieser Ebene toll vertreten habt. Und auch ein Dank an Basti und Benny, die sich die Zeit für die Untersützung genommen haben!
 
sichtung u14 20220427 1 sichtung u14 20220427 2 sichtung u14 20220427 4 sichtung u14 20220427 3 sichtung u14 20220427 5

B JUNIOREN REGIONALLIGA - WICHTIGER DREIER GEGEN DYNAMO!

FSV Bernau - Dynamo Dresden U16 3-0
 
Der FSV gewann sein Heimspiel gegen Dynamo Dresden am 24.04.2022 vor ca. 150 Zuschauern hochverdient mit 3-0. Ein früher Treffer der Sachsen wurde wegen Abseits nicht gegeben, danach spielten nur noch die Hussitenstädter. Bereits vor der Pause ließ man 2 Hochkaräter liegen, doch nach der Pause waren die Jungs nicht mehr zu stoppen. In der 50. Minute setzte sich Joel im Strafraum durch und legte quer zu Felix, der den Ball nur noch über die Linie bringen musste. Eine Viertelstunde später leitete der starke Paul einen Angriff über links ein, über Felix und Lauri landete die Kugel beim gerade erst eingewechselten Jacob, der keine Mühe hatte, die Vorentscheidung zu erzielen. Den Schlusspunkt setzte nur vier Minuten später Paul, der seine gute Leistung mit einem 18m Schuss ins Dreiangel krönte. Die Gäste aus Elbflorenz hatten heute der FSV-Mannschaft nichts entgegenzusetzen, und das obwohl bei Bernau mit Matti Raschke einer der Schlüsselspieler nicht zur Verfügung stand.
 
Ein Sonderlob geht an das Schiedsrichtergespann um Mathias Hoppe. Eine sehr gute Spielleitung, unaufgeregt aber bestimmt, mit guter Ansprache an die Akteure !
 
Durch die drei NOFV Absteiger aus der Junioren Bundesliga, ist der Klassenerhalt dadurch aber nach wie vor nicht erreicht.
 
Die nächste Aufgabe wartet nun kommende Woche mit dem Pokalhalbfinale beim Landesklassenvertreter Eintracht Königs Wusterhausen. Man fährt gewarnt dorthin, haben die Jungs aus KW doch in der Runde zuvor den Tabellenführer der Brandenburgliga 1.FC Frankfurt aus dem Wettbewerb eliminiert.
In der Regionalliga stehen noch zwei Spiele an, am 08.05. auswärts bei den Reinickendorfer Füchse, und zu guter Letzt das abschließende Heimspiel gegen den designierten Bundesligaaufsteiger 1. FC Magdeburg. Anstoss am Sonntag, 29.05.22 auf Rehberge ist um 12.00 Uhr.
 
b1 20220424 1 b1 20220424 2 b1 20220424 3 b1 20220424 4