Couragierter Auftritt ohne Belohnung

B-Junioren Regionalliga, 10. Spieltag

FSV Bernau - RB Leipzig 1:3

RB Leipzig - ein großer Name zu Gast auf Rehberge, Regionalliga ist halt was Besonderes. Doch wer dachte, die Bernauer Jungs würden sich vom Namen des Gegners oder deren Anreise im schicken RB-Mannschaftsbus beeindrucken lassen, der sah sich getäuscht.
Der FSV war nach dem ernüchternden Auftritt in Schlotheim letzte Woche, heute mit personellen Problemen am Start: Luis und Ryan Gelb-Rot gesperrt, dazu fehlten Felix und Eike verletzungsbedingt.

Der FSV spielte von Beginn an munter mit, aber die Sachsen zeigten sich unglaublich effizient. Erster Schuss aufs Tor: 0:1.
Zweiter Schuss aufs Tor: 0:2, mit dem Schönheitsfehler, dass es deutlich aus Abseitsstellung erzielt wurde.

Die Jungs in blau-weiß schüttelten sich einmal, dann steckte Paul die Kugel durch auf Matti, der eiskalt ins lange Eck verwandelte. Doch postwendend stellte erneut Cenny Neumann mit seinem dritten Tor den alten Abstand wieder her.
Mit 1:3 ging es dann auch in die Halbzeit.

In Durchgang zwei sahen die über 200 Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe.
Bernau ließ sich von clever agierenden Leipzigern in keinster Weise den Schneid abkaufen, ganz im Gegenteil, man spielte mutig nach vorn und zeigten einen sehr guten Auftritt.

In Minute 47 hatte Lauri die "Hundertprozentige" zum Anschlusstreffer, scheiterte aber knapp am starken Keeper der Roten Bullen. Wäre hier das 2:3 gefallen, dann wäre, getragen von der Kulisse, ein Punkt im Bereich des möglichen gewesen.
So hat es am Ende nicht gereicht, um Zählbares in der Hussitenstadt zu behalten, aber erneut konnte diese Mannschaft begeistern.

Nächste Woche geht es auswärts weiter, der Gegner heißt Hertha BSC.


Das nächste Heimspiel findet am 28.11.21 um 12 Uhr statt, dann ist der Hallesche FC zu Gast.