Historie

  • Klubgeschichte

    BSG SPW

    Die Wurzeln des FSV Bernau reichen bis ins Jahr 1973 zurück. Der Sportfreund Bernd Schulze ergriff die Initiative und startete mit 53 Aktiven in zwei Fußballmannschaften unter dem Namen BSG SPW Bernau. In damaligen Zeiten der Gründung des Fußballvereins fungierten Betriebe und dienten sich als sogenannte Betriebssportgemeinschaft (BSG) an. Namensgeber des Vereins war der größte Arbeitgeber der Stadt Bernau bei Berlin, das Schichtstoffpresswerk (SPW Bernau). Neben der Fußballabteilung beherbergte die BSG noch andere Sektionen, z.B. Handball, Tischtennis oder auch Kegeln.

    Wimpel SPW

    Die Anfänge des FSV Bernau reichen jedoch noch weiter zurück. Alles begann 1972 mit einer Freizeitfußballmannschaft. Die Idee dahinter war, als eigenständige Mannschaft gemeinsam Fußball zu spielen. Da die Betriebsgemeinschaft jedoch erst später ihre Gründung fand, nahm die Mannschaft als Einheit Bernau B1 am Spielbetrieb im Kreis Bernau teil und schaffte im ersten Jahr den Aufstieg in die 1. Kreisklasse. In dem folgenden Jahr benannte sich Einheit Bernau B1 in die gegründete BSG SPW Bernau um. Aufgrund von zahlreichen Abgängen der Männerabteilung (bspw. Grundwehrdienst Armee) sah man sich im Jahre 1976 gezwungen, die Männermannschaft aufzulösen. Die Nachwuchsabteilung verblieb in dem Verein und feierte einige Erfolge. Der größte Erfolg datierte aus der Saison 1977/78. Die Jugend (vergleichbar mit der heutigen B-Jugend) belegte in der damaligen Bezirksliga Nord als Neuling einen sensationellen 5. Platz. In der gleichen Spielzeit ging ebenfalls die Jugendmannschaft als Sieger der Hallenkreismeisterschaft und der Kreisspartakiade (Pokal) hervor. Da die Kinder und Jugendlichen der Bernauer Bevölkerung alle in der Nachwuchsabteilung der BSG SPW Bernau (mit wenigen Ausnahmen) organisiert waren, beschlossen die Verantwortlichen eine Männermannschaft erneut aufzubauen, um den zahlreichen Nachwuchs im Fußballsport eine Perspektive zu bieten. Die Wiederaufnahme der Männermannschaft im Spielbetrieb geschah in der Saison 1981/1982 unter dem Trainer Rainer Schreier. Aufgrund der Popularität des Fußballsports wies die BSG bereits in der darauffolgenden Saison eine zweite Männermannschaft auf. Die erste Männermannschaft beendete die Saison 1981/1982 als Staffelsieger und stieg in die erste Kreisklasse auf.

    1maenner82-83

    Durch die stabile Spielweise verblieb die Männermannschaft in den nächsten sieben Spielzeiten in der Kreisklasse. Die erfolgreich verlaufende Saison 1988/1989 schloss der Bernauer Verein als Sieger ab und stieg in die nächsthöhere Spielklasse, der Bezirksklasse des Bezirkes Frankfurt/Oder auf. Durch die Auflösung des Vereins Vorwärts Bernau in der Winterpause der Saison 1989/90 erhielt die BSG SPW Bernau das Startrecht in der Bezirksliga. Bedingung dafür war, dass die nachfolgenden Bernauer Mannschaften jeweils eine Klasse höher spielen mussten. Die zweite Mannschaft startete demnach in der Bezirksklasse und die Dritte in der 1. Kreisklasse. Aufgrund der gesellschaftspolitischen Umbrüche löste sich der Vorgängerverein, die BSG SPW Bernau auf und machte den Weg für die Neugründung im Juni 1990 des Bernauer FSV, der sich kurze Zeit später in den heutigen FSV Bernau umbenannte, frei. Der Fußballverband offerierte dem FSV weiterhin in der Bezirksliga zu spielen. Aus sportlichen und wirtschaftlichen Gründen verzichtete die damalige Vereinsführung auf das Startrecht und nahm zur Saison 1990/1991 in der Bezirksklasse (Staffel Mitte) den Punktspielbetrieb auf. In der gleichen Spielzeit führte das Land Brandenburg die Verbandsliga ein. Sie gilt bis heute als höchste Spielklasse im Land. Unterhalb der Verbandsliga waren die Bezirksligen Frankfurt/Oder und Potsdam verortet. Als nachfolgende Spielklasse fand sich die Bezirksklasse. Die heute bekannten Landesklassen führte der Landesverband Brandenburg in der Spielzeit 1992/1993 ein.

    Vereinslogo grün

    Der FSV Bernau fand sich nach der Umstrukturierung in der Landesklasse Staffel Ost wieder. Nach Ablauf der Saison wechselte der Bernauer Club in die Staffel Nord und schaffte in der gleichen Saison 1993/1994 den Aufstieg in die Landesliga Nord. Die sportliche Konstanz fehlte nach dem Aufstieg innerhalb der Mannschaft, sodass man zwei Spielzeiten später wieder den Gang in die Landesklasse antreten musste. In den Jahren 2005/2006 gelang erneut der Aufstieg in die Landesliga, die sieben Jahre das sportliche Zuhause des FSV Bernau waren. Nach einem neuerlichen Abstieg in der Spielzeit 2012/2013 schaffte das Team den großen Umbruch und stieg sofort erneut in die Landesliga Nord auf. Seit der Saison 2013/2014 spielte die erste Männermannschaft in der zweithöchsten Spielklasse des Landes. Neben dem Wechsel in die höhere Spielklasse vollzog im gleichen Jahr auch der Verein einen Wechsel der Vereinsfarben von grün/weiß zu blau/weiß.

    In den jungen Jahren nach der Neugründung spielten die Teams auf der Sportstätte „Am Wasserturm“. Durch die wachsende Mitgliederzahl und das anhaltende sportliche Interesse der Bernauer Bevölkerung entschied sich der damalige Vorstand, nach einer alternativen Sportanlage Ausschau zu halten. So entstand der neue Standort in Rehberge. Über die Jahre wuchs eine moderne Anlage mit mehreren Rasenplätzen heran. Über 320 Vereinsmitglieder, davon über 200 Kinder und Jugendliche, nutzen seitdem die eigenen sportlichen Rasenplätze sowie die städtischen Kunstrasenplätze im Rahmen des Trainings- sowie Ligaspielbetriebs. Das moderne Vereinshaus rundet die sportlichen und sozialen Grundbausteine für den Fußballsport ab.

  • Klubstatistik

    FSV Bernau - Der Club in Zahlen

     

    Erfolge:
    Meister Landesliga 2017
    Meister Landesklasse 2013, 2006, 1994
    Hallenmeister 2016

     

    Höchste Heimsiege:
    31.05.2013 FSV Bernau - SV 1919 Woltersdorf 10-0
    04.05.2016 FSV Bernau - SSV Einheit Perleberg 8-0
    23.11.2002 FSV Bernau - Eintracht Göritz 8-0
    13.05.2006 FSV Bernau - 1.FC Finowfurt 9-2
    27.05.2016 FSV Bernau - FC Falkenthaler Füchse 1994 8-1
    07.05.2011 FSV Bernau - SV Schwarz-Rot Neustadt 8-1
    Höchste Auswärtssiege:
    07.12.2002 PSV Schwedt - FSV Bernau 0-9
    29.04.2017 FSV Forst Borgsdorf - FSV Bernau 0-7
    29.03.2015 SG Union 1919 Klosterfelde - FSV Bernau 2-7
    04.05.2002 FSV Oderberg - FSV Bernau 2-7
    01.10.2016 SC Oberhavel - FSV Bernau 1-7
    09.06.2007 Teltower FV 1913 - FSV Bernau 1-6
    Höchste Heimniederlage:
    23.09.2006 FSV Bernau - TuS 1896 Sachsenhausen 0-5
    19.09.2008 FSV Bernau - FC Stahl Brandenburg 0-4
    31.03.2012 FSV Bernau - FC 98 Hennigsdorf 0-4
    28.03.2009 FSV Bernau - MSV 1919 Neuruppin 0-4
    08.11.2008 FSV Bernau - Werderaner FC Viktoria 1920 0-4
    18.11.2008 FSV Bernau - SV Schwarz-Rot Neustadt 1-4
    Höchste Auswärtsniederlage:
    27.09.2008 MSV 1919 Neuruppin - FSV Bernau 7-1
    11.04.2015 SV Schwarz-Rot Neustadt - FSV Bernau 6-0
    14.10.2011 Oranienburger FC Eintracht 1901 - FSV Bernau 6-0
    20.11.2004 Rot-Weiß Werneuchen - FSV Bernau 5-0
    07.05.2005 TuS 1896 Sachsenhausen - FSV Bernau 6-2
    23.10.2010 FC 98 Hennigsdorf - FSV Bernau 5-1
    Torreichste Spiele:
    13.05.2006 FSV Bernau - 1.FC Finowfurt 9-2
    31.05.2013 FSV Bernau - SV 1919 Woltersdorf 10-0
    27.05.2016 FSV Bernau - FC Falkenthaler Füchse 1994 8-1
    07.05.2011 FSV Bernau - SV Schwarz-Rot Neustadt 8-1
    29.03.2015 SG Union 1919 Klosterfelde - FSV Bernau 2-7
    19.12.2014 FSV Bernau - Schönwalder SV 53 6-3

     

    Die Erhebung der Statistik begann in der Saison 2001/2002.
  • Ligabilanz

    Saison Vereinsname Liga Platz Tore Punkte
    2016/2017 FSV Bernau Landesliga Nord 1 99:24 76
    2015/2016 FSV Bernau Landesliga Nord 3 89:32 66
    2014/2015 FSV Bernau Landesliga Nord 3 69:42 57
    2013/2014 FSV Bernau Landesliga Nord 13 54:53 34
    2012/2013 FSV Bernau Landesklasse Ost 1 109:36 75
    2011/2012 FSV Bernau Landesliga Nord 15 35:59 23
    2010/2011 FSV Bernau Landesliga Nord 7 61:50 46
    2009/2010 FSV Bernau Landesliga Nord 10 53:53 38
    2008/2009 FSV Bernau Landesliga Nord 13 46:64 30
    2007/2008 FSV Bernau Landesliga Nord 10 49:45 39
    2006/2007 FSV Bernau Landesliga Nord 10 47:55 39
    2005/2006 FSV Bernau Landesklasse Nord 1 88:32 68
    2004/2005 FSV Bernau Landesklasse Nord 5 66:51 50
    2003/2004 FSV Bernau Landesklasse Nord 6 48:40 46
    2002/2003 FSV Bernau Landesklasse Nord 3 81:36 57
    2001/2002 FSV Bernau Landesklasse Nord 4 66:44 54
    2000/2001 FSV Bernau Landesklasse Nord 6 44:58 40
    1999/2000 FSV Bernau Landesklasse Nord 13 45:62 34
    1998/1999 FSV Bernau Landesklasse Nord 10 47:44 39
    1997/1998 FSV Bernau Landesklasse Nord 6 48:46 41
    1996/1997 FSV Bernau Landesklasse Nord 7 66:51 40
    1995/1996 FSV Bernau Landesliga Nord 14 35:62 32 *
    1994/1995 FSV Bernau Landesliga Nord 5 46:49 33:24
    1993/1994 Bernauer FSV Landesklasse Nord 1 75:42 49:19
    1992/1993 Bernauer FSV Landesklasse Nord 2 75:21 57:21
    1991/1992 Bernauer FSV Bezirksklasse Staffel Mitte - - - **
    1990/1991 Bernauer FSV Bezirksklasse Staffel Mitte 5 49:34 30:22
    1989/1990 BSG SPW Bernau Bezirksliga Frankfurt/O 12 44:79 19:37
    1988/1989 BSG SPW Bernau 1.Kreisklasse 1 87:25 38:6
    1987/1988 BSG SPW Bernau 1.Kreisklasse 5 63:34 30:18
    1986/1987 BSG SPW Bernau 1.Kreisklasse 7 40:47 20:22
    1985/1986 BSG SPW Bernau 1.Kreisklasse 8 57:38 22:22
    1984/1985 BSG SPW Bernau 1.Kreisklasse 7 59:39 29:23
    1983/1984 BSG SPW Bernau 1.Kreisklasse 4 72:42 35:17
    1982/1983 BSG SPW Bernau 2.Kreisklasse 1 78:23 28:4
    1981/1982 BSG SPW Bernau 2.Kreisklasse 3 49:35 20:12

    (*) Umstellung auf 3 Punkte pro Sieg, 1 Punkt für Unentschieden, 0 Punkte für Niederlage

    (**) historische Daten liegen für die Saison nicht vor

 

FSV Bernau e.V.

Geschäftsstelle
c/o Jens Herklotz
Johann-F.-A.-Borsig-Straße 3
16321 Bernau bei Berlin

Folge uns