DERBY-SIEG für die 1. Männer!

Nach dem schwachen Auftritt beim Oranienburger FC Eintracht am Mittwoch (0-4), brannten die Jungs von Trainer Christian Städing auf Wiedergutmachung. Was kann da passender kommen, als ein Derby zuhause?

Der FSV legte entsprechend couragiert los und war von Beginn an die bessere Mannschaft. Überfällig und verdient dann die Führung in der 20. Minute durch Philipp Poenisch. Und die Hussitenstädter setzten nach, Preussen kam in dieser Phase des Spiels kaum zur Entlastung. Folgerichtig konnte Ceif Ben-Abdallah nach einer traumhaften Kombination über Kim Schwager und Ümit Ejder auf 2-0 erhöhen. Wenn man dem FSV im Anschluss daran einen Vorwurf machen kann, dann das man es trotz bester Möglichkeiten versäumt hat, das Spiel bereits zur Pause mit ein, zwei weiteren Toren entschieden zu haben. 

So waren die Gäste weiterhin im Spiel, und die zweite Halbzeit sollte dann ein gänzlich anderes Bild zeigen. Plötzlich war Preussen die spielbestimmende Mannschaft und versuchte vehement, zum Anschlusstreffer zu kommen. Spätestens mit Arafa El-Mograbhis Treffer zum 2-1 war es ein Spiel auf Messers Schneide. Die 90 Zuschauer sahen nun Zweikampf und Einsatz auf beiden Seiten, und immer wieder brannte es im FSV Strafraum. Auch eine Gelb-Rote Karte für Moris Fikic stoppte die Bemühungen der Eberswalder nicht entscheidend, zumal nur fünf Minuten später, in Minute 81, unser Kapitän Damit Coric ebenfalls die Ampelkarte sah. Jedoch sei an dieser Stelle erwähnt, dass sich Damir mit dem zur zweiten gelben Karte führenden Foul für die Mannschaft "geopfert" hat, war doch der Stürmer der Preussen frei durch an der Strafraumkante. 

Doch letztlich hielten die Bernauer dem Druck stand, und konnten in der Nachspielzeit einen Konter durch Justin Pehl zum 3-1 Endstand abschließen. Am Ende steht ein glücklicher, aber dennoch nicht unverdienter DERBY-SIEG. 


Weiter so Männer!

FSV Bernau e.V.

Geschäftsstelle
c/o Jens Herklotz (01633928006)
Johann-F.-A.-Borsig-Straße 3
16321 Bernau bei Berlin

Folge uns

Produziert von der COMPULAN GmbH